NÄCHSTE TERMINE:


Freitag 26. 4. 2019, 18:00 Uhr
Vernetzung mit Aloise
Erinnerungen an Brigitte Aloise Roth,
Fotos und Aktion

________________________

Donnerstag 9. 5. 2019, 18:00 Uhr
100 Jahre FRAUEN-Architektur-Studium an der TU Wien
mit den Univ.Professorinnen Dörte Kuhlmann und Sabine Plakolm
und Arbeiten von Studierenden der TU Wien

________________________

Freitag 14. 6. 2019, 18:00 Uhr

MARGARETE SCHÜTTE-LIHOTZKY RAUM GESPRÄCH
Architektinnen des Roten Wien
Das Rote Wien setzte ein umfangreiches soziales Programm für die Bevölkerung um. Unter den 199 ArchitektInnen waren nur 2 Frauen, die Wohnbauaufträge erhielten, Ella Briggs-Baumfeld und Margarete Schütte-Lihotzky. Friedl Dicker-Brandeis plante die Einrichtung eines Kindergartens.

Unter welchen Bedingungen lebten Frauen vor 100 Jahren in Wien am Anfang der Ersten Republik? Welche Entscheidungen führten zu den realisierten Wohnformen? Wie wohnten ledige Frauen? Wo und in welcher Form waren Frauen beteiligt?

ExpertInnen
Sabina Riss, Architektin, Architekturforscherin, Lehrende
Werner-Michael Schwarz, Kurator der Ausstellung „Das Rote Wien 1919 bis 1934“ des Wien Museum
Marie-Noelle Yazdanpanah, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft
Christine Zwingl, MSL Raum

 

 

balken

Freitag   25.01.2019, 18:30 Uhr

URANIA FILM-SOIREE
in der VHS Wiener Urania, Mittlerer Saal

 

Film "Das Tagebuch der Anne Frank" (2016)
Regie: Hans Steinbichler

Zum Film spricht: Renate Welsh, Autorin

>> zu den Fotos

 

aus der Rede von Renate Welsh:

 



balken

 

Donnerstag 24.01.2019  17:00-21:00 Uhr

MARGARETE SCHÜTTE-LIHOTZKY SYMPOSIUM 2019

PIONIERINNEN

17:00 Begrüßung Christine Zwingl, Obfrau Margarete Schütte-Lihotzky Club

  Sabina Riss  Die ersten österreichischen Architektinnen"

  Juliane Mikoletzky  „100 Jahre Frauen an der Technischen Hochschule Wien - Der schwierige Anfang“

Pause

18:45 Mary Pepchinski  „Geschäftlich sehr in Anspruch genommene Architektinnen: Ausbildung und

  Anfänge der ersten Architektinnen Deutschlands“

  Violeta Vujovic-Salhofer  „Die Erbauerinnen Belgrads“

20:15 Theresa Häfele

  „Gleichstellung in der Architektur: zeitgeschichtlicher Überblick und der Status quo heute“

anschließend

Eröffnung der Wanderausstellung

Margarete und ihre Schwestern - Heldinnen der Architektur

>>Programm

 

© ulrikewieser.at

 

>> zu den Fotos

 

 

balken

 

Donnerstag   6.12.2018, 18 Uhr

PIONIERINNEN - HELDINNEN DER ARCHITEKTUR

 

Ausstellungseröffnung

 

© ulrikewieser.at

 

>> zu den Fotos

 

 

balken

 

Ausstellung

WOHN-GESCHICHTEN

Margarete Schütte-Lihotzky - Schwerpunkt Wohnbau in Wien

 

verlängert bis 31.10.2018

 

 

balken

Architektur. Politik. Geschlecht.

Neue Perspektiven auf Leben und Werk Margarete Schütte-Lihotzkys

Universität für angewandte Kunst Wien in Kooperation mit der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg

 

Symposium

09. Oktober 2018 - 10. Oktober 2018

-> Programm

 

 

balken

 

Donnerstag 28.06.2018, 18 Uhr

MARGARETE SCHÜTTE-LIHOTZKY RAUM GESPRÄCH

WOHNEN  AUF DER FLUCHT

Berichte

- Was bedeutet „Wohnen“ für Menschen, die in Bewegung sind, die unterwegs sind und weiterziehen,
weil sie es wollen oder müssen, die in temporären Unterkünften leben, an verschiedensten Orten Lebenszeit verbringen?
- Welche Erfahrungen haben Menschen, die Unterkünfte zur Verfügung stellen und Menschen versorgen?

 

-> Fotos

 

Donnerstag 28.06.2018, 17 Uhr
Führung durch die aktuelle Ausstellung
WOHN-GESCHICHTEN
Margarete Schütte-Lihotzky - Schwerpunkt Wohnbau in Wien

von Kuratorin Christine Zwingl

 

 

balken

 

Donnerstag 17.05.2018, 18 Uhr

MARGARETE SCHÜTTE-LIHOTZKY RAUM GESPRÄCH


20 Jahre FRAUEN-WERK-STADT
Das Musterprojekt „Frauen-Werk-Stadt“ ist seit 20 Jahren bewohnt und bewährt sich!


Ein MSL Raum Gespräch zur Geschichte des Modellprojektes, das jetzt den Namen „Margarete Schütte-Lihotzky Hof“ trägt, zu Erfahrungen und Ausblick zu „Frauengerechtem und Alltagsgerechtem Wohnen“, mit der Initiatorin des Projektes, den Architektinnen, dem Bauträger und den VerfasserInnen der Evaluierung.

Die TeilnehmerInnen:
Michael Gehbauer, Geschäftsführer der WBV-GPA
Eva Kail, Stadtbaudirektion der Stadt Wien,
Gabriele Kronberger, FH Campus Wien, Betreuung der Bachelorarbeit zur Frauen-Werk-Stadt I
Gisela Podreka, Architektin, Bauteil WBV-GPA
Elsa Prochazka, Architektin, Bauteil WBV-GPA
Franziska Ullmann, Architektin, städtebauliches Projekt und Bauteil Stadt Wien

 

-> Fotos


balken

Freitag 20.04.2018, 18 Uhr

MARGARETE SCHÜTTE-LIHOTZKY RAUM GESPRÄCH

WIE WOLLEN WIR WOHNEN?_2
Neue Wohnformen und aktuelle Wohnprojekte in Wien

Ute Fragner „die WoGen“ und Roland Hampl „Que[e]rbau“

stellen ihre aktuellen Projekte, Leitbilder und Wohnungsangebote vor.
BesucherInnen sind eingeladen sich zu informieren und Fragen zu stellen.

Freitag 20.04.2018, 17 Uhr
Führung durch die aktuelle Ausstellung
WOHN-GESCHICHTEN
Margarete Schütte-Lihotzky - Schwerpunkt Wohnbau in Wien

Anschließend Ausstellungseröffnung im Veranstaltungsraum:
Claudia Kragulj
Eine kleine Geschichte des Wohnens
- eines jungen Mannes aus der Türkei im 17. Wiener Gemeindebezirk aus dem Zeitraum 1997 bis ca. 2000 -
eine Fotoserie
eines Spaziergangs und Texte, dazwischen eine formalästhetische Folienarbeit, zusammengefasst als mehrschichtige Collagen.

 

balken

 

Donnerstag 22.03.2018, 18 Uhr

Bewegte Frauengeschichten - STIMME DER FRAU

Gesprächsabend mit Bärbel Danneberg

Seit Mitte der 1970er Jahre leitete Bärbel Danneberg zusammen mit einem feministischen Frauenkollektiv die Zeitschrift Stimme der Frau. In einem Gespräch mit Maria Lautischer und Susanne Kompast wird sie das Werden und Wirken der Zeitschrift vorstellen, die von 1945 bis 1993 vom Bund demokratischer Frauen- BDF herausgegeben wurde. Frauenstimmen wie die von Hella Prostanecky, der ersten Frau in der Regierung der 2.Republik, Margarete Schütte-Lihotzky, der ersten Architektin Österreichs sowie der Widerstandskämpferin Irma Schwager kamen in der Zeitschrift zum Ausdruck.

 

balken

 

Donnerstag 22.2. 2018, 18 Uhr
EXPERIMENTELLES WOHNEN IN DER KALIFORNISCHEN WÜSTE

- Ein Reisebericht von Leonie Spitzer

Innenarchitektin und Künstlerin Leonie Spitzer hat anlässlich einer Artist in Residency bei Andrea Zittel einige Wochen in der Wüste von Joshua Tree verbracht und dabei das Thema Wohnverhalten experimentell erforscht.


balken

Donnerstag 01.02.2018 19:00 Uhr

URANIA FILM-SOIREE
in der VHS Wiener Urania, Mittlerer Saal

Film „Der weibliche Name des Widerstandes“
Drehbuch: Marie-Thérèse Kerschbaumer und Susanne Zanke, Regie: Susanne Zanke (Ö1981)

Zum Film spricht: Trautl Brandstaller, Dokumentarfilmerin, Autorin, Juristin, langjährige Redakteurin des ORF

-> Flyer

-> Fotos


 

balken

Freitag 26.01.2018  16:00-21:00 Uhr

MARGARETE SCHÜTTE-LIHOTZKY SYMPOSIUM

20 Jahre Margarete-Schütte-Lihotzky-Projektstipendium 1998 - 2018

und PRÄSENTATION der ERSTEN DOKUMENTATION zum Margarete-Schütte-Lihotzky-Projektstipendium

-> Programm

-> Fotos

-> Text

 

 

balken

 

Veranstaltungen 2017

Veranstaltungen 2016

Veranstaltungen 2015

Veranstaltungen 2014