NÄCHSTE TERMINE

 

Sonntag 26.09.2021
Führung um 11:00 Uhr
Margarete Schütte-Lihotzkys Bauten im 20. Bezirk - ein Spaziergang
Treffpunkt: 1200 Wien, Höchstädtplatz 3,
vor dem ehemaligen GLOBUS Gebäude

Tag des Denkmals 2020 - Motto: Denkmal inklusive ...
der österreichische Beitrag zu den European Heritage Days (EHD),
organisiert vom Bundesdenkmalamt.
https://tagdesdenkmals.at

mehr Information

Der Termin ist ausgebucht!

 

neuer Termin:

Die Führung wird wiederholt, am:

Freitag 15.10.2021, 15:30 Uhr


Anmeldung unter: club@schuette-lihotzky.at

 

balken

 

Der Margarete Schütte-Lihotzky Raum hat mit Ende Juli 2021 den Betrieb in 1030 Wien Untere Weißgerberstraße 41 beendet.

Wir sind übersiedelt in Margarete Schütte-Lihotzkys ehemalige Wohnung, 1050 Wien, Franzensgasse 16.

 

Hier arbeiten wir daran das MARGARETE SCHÜTTE-LIHOTZKY ZENTRUM bald zu eröffnen.

 

balken

 

Margarete Schütte-Lihotzkys
BAU(T)EN FÜR KINDER

 

Die Ausstellung kann ab September bis 28.10.2021 im Eingangsbereich der Frauenhetz, Untere Weißgerberstraße 41, 1030 Wien besichtigt werden.

 

Fü den Besuch der Ausstellung gelten die allgemeinen Covid-19-Museumsregeln.

 

balken


Donnerstag 29.04.2022, 18:00 Uhr
Urania-Film-Soirée
in der VHS Wiener Urania, Mittlerer Saal
Film: Widerstandsmomente

Regie: Jo Schmeiser, A 2019

-> Urania-Filmsoirée

 

Anmeldung: raum@schuette-lihotzky.at



balken


ARCHIV

 

Freitag 17.09.2021, 11:00 Uhr *
Matinée
Vordere Zollamtstraße 7, Flux 2,

1030 Wien

 

Buchpräsentation

Margarete Schütte-Lihotzky und Wilhelm Schütte
„MACH DEN WEG UM PRINKIPO, MEINE GEDANKEN WERDEN DICH DABEI BEGLEITEN!“
Der Gefängnis-Briefwechsel 1941
1945, Lukas Verlag Berlin 2021, Hrsg. Thomas Flierl
Vortragender:
Thomas Flierl,
Architekturhistoriker und Publizist

 

Präsentation

Das SCHÜTTE-LIHOTZKY ZENTRUM ensteht in der ehemaligen Wohnung
Margarete Schütte-Lihotzkys in der Franzensgasse 16/40, 1050 Wien
Vortragende:
Christine Zwingl, Architektin und Leitung Schütte-Lihotzky Zentrum

Eine Veranstaltung von Kunstsammlung und Archiv der Universität für angewandte Kunst Wien.

 

Das Margarete Schütte-Lihotzky Netzwerk (MSL-Netzwerk)

eine Initiative von Kunstsammlung und Archiv

 

balken


Der Margarete Schütte-Lihotzky Club als künftige MieterIn von Margarete Schütte-Lihotzkys letzter Wohnung in 1050 Wien, Franzensgasse 16/40 möchte Freude und Anerkennung ausdrücken über den Bescheid des Bundesdenkmalamtes mit dem die Wohnung samt Terrasse und wandfester Ausstattung unter Denkmalschutz gestellt wurde. Information und Kommunikation mit dem BDA sowie das Verfahren haben außerordentlich gut geklappt. Vielen Dank an Herrn Dipl.Ing. Wolfgang Salcher für seinen Einsatz im gesamten Prozess und an Frau Mag.a Sabina Weigl für die Verfassung des ausgezeichneten Amtsachverständigengutachtens.
Die Eigentümervertretung der WertInvest Beteiligungsverwaltungs GmbH war von Anfang an interessiert und zugänglich für die Idee der Erhaltung der Wohnung und der Eröffnung für BesucherInnen.
Die originalen Möbel werden als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Dafür herzlichen Dank an Tanja Jenni.

Damit wird es möglich unsere Vorstellung zu realisieren, Margarete Schütte-Lihotzkys letzte Wohnung zu erhalten.

 

>> Bundesdenkmalamt: Schütte-Lihotzky Wohnung unter Denkmalschutz

>> Beitrag in wien.ORF.at vom 30.05.2021

 

 

balken

 

Donnerstag 10.06.2021, 17:00 - 21:00 Uhr
MARGARETE SCHÜTTE-LIHOTZKY SYMPOSIUM 2021

BAUEN FÜR KINDER - IST BAUEN FÜR DIE ZUKUNFT

 

Mit Beiträgen von:
Gabriele Gritsch, Kindergartenleiterin am Kapaunplatz
Christoph Freyer, Kunsthistoriker
Elsa Prochazka, Architektin
Roswitha Siegl, Architektin aap Architekten

Christine Zwingl, Architektin, MSL Raum

 

offenes Podiumsgespräch

 

->Video


 

balken

 

Am 21.01.2021 wurde die

Margarete Schütte-Lihotzky Briefmarke

Euro 1,-

in der Serie Österreichische Erfindungen

der österreichischen Post im MSL Raum präsentiert.

 

 


 

 

balken

 

 

Donnerstag 10.12.2020, 18:00 Uhr
Abschlussveranstaltung - digital per zoom
SCHÜTZENSWERT UND ZUKUNFTSWEISEND
MARGARETE SCHÜTTE-LIHOTZKYS BAUTEN IN WIEN UNTER DENKMALSCHUTZ
und
zum Projekt
ZUKUNFTSWEISENDE ARCHITEKTUR
Planen und Bauen – uns Frauen – uns alle geht es an!

 

Präsentation des Films von Leonie Spitzer als künstlerischen Abschluss zum Projekt:

In DisTANZ -

der Abstand in dem Interaktion stattfand

Video

 

 

Wir bedanken uns bei allen TeilnehmerInnen und FreundInnen des MSL Raumes
für Ihr Interesse an unseren Veranstaltungen und Angeboten.

 

balken

 

21.10.2020

online-talk and opening of the online-exhibition

WOHN-GESCHICHTEN Margarete Schütte-Lihotzky - Schwerpunkt Wohnbau in Wien

Diese ist in Kooperation mit Architects Association 1927 in Ankara, vielen Dank an Lale Ozgenel, und mit Unterstützung von Karin Traunmüller, Botschaftsrätin der Österreichischen Botschaft Ankara, zustande gekommen.

 

                  

 


balken


Workshops

ZUKUNFTSWEISENDE ARCHITEKTUR

Planen und Bauen – uns alle geht es an!
Bis auf Weiteres können nur Online - Workshops angeboten werden.

 

Anmeldung und Anfragen: raum@schuette-lihotzky.at

--> Information

 

balken

Sonntag 27.09.2020, 10:00 - 16:00 Uhr – abgesagt
Tag des Denkmals 2020 - Motto: bauen und bilden

der österreichische Beitrag zu den European Heritage Days (EHD),
organisiert vom Bundesdenkmalamt.
https://tagdesdenkmals.at/

im MSL Raum
Führungen
um 11:00 und 14:00 Uhr.

 

balken

 

Donnerstag 17.09.2020, 18:00 Uhr

MARGARETE SCHÜTTE-LIHOTZKY RAUM GESPRÄCH
Das GLOBUS-Gebäude, zur Geschichte und Nutzung

im MSL Raum
mit Bärbel Danneberg, Journalistin der stimme der frau
und Michael Graber, Chefredakteur der Volksstimme


balken

 

Erinnerung an Ulrike Jenni

(1945 - 2020)
Ulrike Jenni ist am 15.4.2020 plötzlich und unerwartet von uns gegangen.
Sie war eine der Gründerinnen des Margarete Schütte-Lihotzky Clubs, eine politisch, gesellschaftlich und sozial engagierte Frau und Mutter einer Tochter. Als Kunsthistorikerin war sie in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (1973–1983 und 1995–2003) tätig und als Kustodin des Kupferstichkabinetts in der Akademie der bildenden Künste (1983–1994), wo sie die erste Vorsitzende des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen wurde. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten - einerseits das Mittelalter und anderseits die zeitgenössischen Frauen in der Kunst - schuf sie zahlreiche Publikationen und Beiträge in Ausstellungskatalogen. Sie war Mitglied im Bund Demokratisch Frauen Österreichs, sowie dem Urania Frauenkomitees, das regelmäßig Vorführungen antifaschistischer Filme in der Wiener Urania organisierte. Die besondere Freundschaft, die sie mit Margarete Schütte-Lihotzky verband, führte dazu, dass sie die Wohnung der Architektin in der Franzensgasse nach deren Tod übernehmen konnte und dort nun fast zwanzig Jahre verbrachte.
Viele interessante Gespräche und Ereignisse, gemeinsame Stunden auf der Terrasse, genussvolles Essen, Ausflüge, Ausstellungs- und Theaterbesuche bleiben in unseren Erinnerungen an eine feine, einmalige Persönlichkeit.

Wir werden sie sehr vermissen.

Ulrike Jenni in der Wohnung Franzengsasse

 

balken


Freitag 09.10.2020, 15:30 Uhr
Freitag 19.06.2020, 16:30 Uhr

EXKURSION zu den Bauten von Margarete Schütte-Lihotzky im 20. Bezirk
Treffpunkt vor dem ehemaligen GLOBUS Gebäude,
1200 Wien, Höchstädtplatz 3
Spaziergang vom GLOBUS-Gebäude zum Otto-Haas-Hof und zum Kindergarten Kapaunplatz.

 

balken

Als Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus musste der Margarete Schütte-Lihotzky Raum ab 16.3.2020 schließen und
alle Veranstaltungen bis Ende Juni 2020 absagen.


balken

Donnerstag 19.03.2020, 19:00 Uhr - abgesagt

Schwerpunkt FRAUEN - aus der Reihe

"Demokratie ERlesen - Politische Bücher im Gespräch“

Margarete Schütte-Lihotzky. Architektin – Widerstandskämpferin – Aktivistin
in der VHS Wiener Urania, Dachsaal
Am Podium:
Mona Horncastle (Autorin)
Christine Zwingl (Margarete Schütte-Lihotzky-Club)
Barabara Rosenberg (VHS Wiener Urania)

Link zur homepage der VHS: https://www.vhs.at/de/k/287520520

 

 

balken

 

Freitag 28.02.2020, 19:00 Uhr

URANIA FILM-SOIREE
in der VHS Wiener Urania, Mittlerer Saal

Eintritt frei!

Begrüßung: Elisabeth Holzinger - Margarete Schütte-Lihotzky-Club
zum Film spricht: Susanne Ayoub - Regisseurin
Gezeigt werden zwei Dokumentarfilme von Susanne Ayoub (Ö 2011).
Mai in Mauthausen
Es war einmal in Mauthausen

 

balken


Donnerstag 30.1.2020, 17:00 Uhr

Margarete Schütte-Lihotzky Symposium 2020

Wie in den letzten fünf Jahren findet im Jänner das MSL Symposium in Erinnerung an
den Geburtstag - am 23.1.1897 und den Todestag - am 18.1.2000 der Architektin statt.

 

SCHÜTZENSWERT UND ZUKUNFTSWEISEND 

BAUTEN DES ALLTAGS UNTER DENKMALSCHUTZ

 mit
DI.in Sylvia Schönolt, Bundesdenkmalamt Wien
Denkmalschutz in Österreich und denkmalgeschützte Bauten von Margarete Schütte-Lihotzky
DI.in Katharina Roithmeier, Bundesdenkmalamt Wien
Margarete Schütte-Lihotzkys Kindergärten in Wien. Im Kontext der kommunalen Bautätigkeit des 20. Jahrhunderts in Wien
  Pause
Dr.in Gabriele Kaiser, Architekturpublizistin
„Haus der Wahrheit“. Über das Globus-Verlagsgebäude in Wien-Brigittenau, 1954-1956
DI.in Christine Zwingl, Leitung MSL Raum
Vom Siedeln zum Wohnbau, zu den Planungen Margarete Schütte-Lihotzkys in den 1920er Jahren bis zur Wiener Werkbundsiedlung.

Podiumsdiskussion mit den Expertinnen, sowie BewohnerInnen und NutzerInnen der Häuser der Architektin und
Dr.in Monika Platzer, Leitung Sammlung AZW, Kuratorin der Ausstellung Kalter Krieg und Architektur.

 

balken

 

Freitag   17.1.2020, 18:30 Uhr

im Wien Museum MUSA

1010 Wien, Felderstraße 6-8 (neben dem Rathaus)

Ein Abend für Margarete Schütte-Lihotzky

mit Buchpräsentation, Lesung, Führung in der Ausstellung "Rotes Wien"

und Musik von Robert Rotifer.

 

eine Kooperation von Wien Museum MUSA, der Angewandten und dem Margarete Schütte-Lihotzky Raum.


Es war ein großartiger Abend -  Dank an alle Beteiligten und BesucherInnen.

 

 

-> zu den Fotos

 

balken

 

Donnerstag 16.1.2020, 18:00 Uhr

Ausstellungseröffnung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum 

SCHÜTZENSWERT UND ZUKUNFTSWEISEND

MARGARETE SCHÜTTE-LIHOTZKYS BAUTEN IN WIEN UNTER DENKMALSCHUTZ

Fünf Bauten der Architektin Margarete Schütte-Lihotzky in Wien stehen unter Denkmalschutz. Diese umfassen unterschiedliche Bauaufgaben: Wohnbauten aus der Zwischenkriegszeit, Kindergärten und ein Bürohaus, die nach 1950 entstanden sind. Alle Bauten werden heute nach wie vor genutzt.

-> zur Ausstellung

 

-> Video

 

 

balken

 

Veranstaltungen 2019

 

Veranstaltungen 2018


Veranstaltungen 2017


Veranstaltungen 2016

Veranstaltungen 2015

Veranstaltungen 2014